Wochenende in Bildern 19./20. November

Was für ein faules Wochenende. Da wir Mitte der Woche fast alle mehr oder weniger erkältet waren, wurde es zum Wochenende langsam besser. Trotzdem hatte die Große am Freitag noch einen langen Schultag und gegen Abend stand hier dann auch endlich St. Martin an. Natürlich fing es pünktlich an in Strömen zu regnen, und wir waren, auch wenn es schön war, froh mit einem heißen Kakao auf der Couch zu liegen. Wir beschlossen, dass wir so unser Wochenende verbringen müssen.

Am Samstag morgen sind wir dann zur besten Babyzeit wach und stellen fest, dass wir zum einigeln noch ein paar Besorgungen auf dem Wochenmarkt erledigen müssen. Dazu noch zum Lieblingsbäcker Brot und Brötchen kaufen. Auf dem Rückweg schläft das Baby wie immer kurz vor der Haustür ein, so will es das Gesetz. Der kuschelige Wollanzug irritiert natürlich auch heute wieder. Wie konnte ich meinem Mädel den nur in blau kaufen?

Endlich gibt es Nachschub bei den Gewürzen.

Passend zum Wetter und unserer Stimmung findet das Schulkind noch einen Tee. Den probieren wir sofort zum Frühstück und ich lobe sie dafür, eine richtig tolle Mischung gefunden zu haben.

Zum Mittag mache ich unser altes Familien Reste Essen. Obwohl wir gar keine Reste haben.

Klöße mit Speck, Zwiebeln und Ei. Gab es in meiner Kindheit immer, wenn vom Sonntag Klöße übrig waren. Ich habe nie welche über, also gibt es das bei uns gerne so. Nur dazu esse ich auch heute noch Ketchup, wie früher.

Der Mann hat mir vom Getränkemarkt was zum probieren mitgebracht. Liest sich interessant, sieht interessant aus, ist aber leider zu süß. Und das von mir, wo zu süß fast nicht existiert.

Den Rest des Tages verbringen wir dann wirklich auf der Couch oder auf dem Bettenlager, welches sich die Tochter im Wohnzimmer gebaut hat. Wir erleben zusammen eine grandiose Nebenmission bei Watch Dogs 2, an deren Ende wir ganz oben auf der Golden Gate Bridge stehen und sind überwältigt. Was Videospiele alles können. Der Moment lässt mich auch den ganzen Abend nicht los und so fängt mein Hirn schon mal mit dem Schreiben eines neuen Blogartikels an. Zocken mit Kind und wie das eigentlich mit solchen Spielen geht, die eigentlich nicht dafür gemacht sind.

Am nächsten Morgen stelle ich dann fest, dass das Baby jetzt im „Laptopkabel nicht mehr vom Tisch hängen lassen“ Alter ist.

Das Bettenlager im Wohnzimmer wird immer noch belagert und ich schreibe ein wenig an meinem „Zocken mit Kind“ Artikel. Irgendwann schiebe ich das Brathähnchen für das Mittagessen in den Ofen und bewundere den vollkommenen Blumenkohl. Fast zu schade zum Essen.

Aber nur fast.

Nach dem Essen gibt es für mich noch ein Bad zum Entspannen. Ich lese weiter „Das gewünschteste Wunschkind aller Zeiten treibt mich in den Wahnsinn“, schaue nebenbei Football und frage mich, ob ich mit dem Buch jemals fertig werde. Dabei ist es so großartig. Die Kids schlafen und morgen wird die neue Woche gerockt. Die letzte Woche vor dem 1. Advent steht an und langsam breitet sich hier die Weihnachtsstimmung aus. Dazu dann vielleicht was zum nächsten WIB, wenn ich nicht vergesse Bilder zu machen.

Viel mehr Bilder von anderen Familien gibt es wie immer bei Geborgen Wachsen.

Halloween Filmtipp für Kids ab 6

Ein schneller Tipp für heute Abend, wenn eure Kinder sich gerne zu Halloween etwas gruseln wollen. Also meine Tochter möchte das unbedingt und wir haben letztes Jahr schon „Coraline“ zusammen geguckt.

„Die elfjährige Coraline zieht mit ihren Eltern in eine neue Wohnung in einer viktorianischen Villa in Oregon mit seltsamer Nachbarschaft. Dort wohnen ein russischer Akrobat und sein Mäusezirkus sowie zwei ehemalige Erotikdarstellerinnen. Eines Tages entdeckt Coraline eine Geheimtür und gelangt in eine fantastischen Parallelwelt, in der sich ihre anderen Eltern liebevoll um sie kümmern.“

Mir war der ja fast schon ein wenig zu gruselig und ich dachte auch, dass die 6jährige bestimmt nicht schlafen kann nach dem Film. Besonders wegen der Knopfaugen. Aber ganz im Gegenteil, sie liebt ihn und freut sich auf heute Abend. Wir feiern Halloween nämlich nicht mit „Trick or Treat“, sondern gemütlich auf der Couch mit ein bis zwei Halloween Serien Specials, Filmen und Knabbereien.

Falls Amazon Prime vorhanden ist, gibt es den Film hier.
Aber Achtung! Ihr solltet wissen, ab wann euer Kind sich gruselt und ab wann es Angst bekommt. Der Film ist zwar ab 6, aber nur ihr wisst was eurem Kind gut tut. Die Geschichte ist wirklich gruselig.